• Startseite
  • 4. Tag [23.05.2022] - Neutralisiert, geflogen wird trotzdem!

4. Tag [23.05.2022] - Neutralisiert, geflogen wird trotzdem!

18:00 Uhr:

Strahlender Sonnenschein, sommerliche Temperaturen und ein strammer Wind bestimmten das heutige Wettergeschehen. Einige nahmen sich heute eine Auszeit für sich:

Andere nutzten den Tag für Feintunig an sich und ihrem Flugzeug:

Wieder andere unternahmen etwas mit der Familie. Es fand sich aber noch eine kleine, flugbegeisterte Gruppe vom LSV Cloppenburg, dem LSRG Nordhorn und dem LSV Papenburg-Hümmling. Die Nordhorner stellten dankenswerterweise ihre nagelneue ASK 21B für die ausstehenden Prüfungsflüge zur Verfügung. Um 12:14 Uhr local hob die D-6737 das erste Mal mit Moritz Zdralik (LSV Papenburg) und Marvin Vischer (LSRG Nordhorn) ab. Anschließend standen die Prüfungsflüge mit Prüfer Christoph Talle an. „Etwas nervös“ reagierte Moritz laut Christoph noch bei der ersten Seilrissübung. Die Nervosität verschwand dann aber recht schnell und so konnte er Christoph bereits nach dem zweiten Start von seinen Fähigkeiten überzeugen – herzlichen Glückwunsch und alle Zeit guten Flug!

Als nächstes stieg Christian Evers vom LSV Cloppenburg in das hochmodern ausgestattete Cockpit der „LG“. Auch er benötigte lediglich 2 Platzrunden mit Christoph und durfte anschließend von seinen Vereinskameraden beglückwünscht werden – auch wir vom LSV Papenburg-Hümmling gratulieren dir herzlich! Bekanntermaßen sind aller guten Dinge 3 und so konnte auch Moritz Hilge vom LSRG Nordhorn seine praktische Prüfung ablegen. Er hatte den „unkonventionellen Weg“ gewählt und im Vornherein eine Motorsegler-Ausbildung gemacht und nun auf Segelflug umgeschult – herzlichen Glückwunsch zur Lizenz!

Das der Tag trotz des geringen Bewölkungsgrades und des strammen Windes auch thermisch genutzt werden konnte bewiesen dann zum Abschluss noch die zwei Lingener Youngsters Elias Zwers und Nevio Talle – zusammen machten sie die 21 unsicher und konnten so 18 Minuten oben bleiben. Da der Anhänger aufgrund des angekündigten Regens allerdings schon offen war und nur noch auf die Landung der beiden gewartet wurde, turnten die beiden mittels Steilkurven, Turns und weiteren Kunstflugmanövern ihre Höhe herunter. „Ein bisschen Spaß muss sein“ resümierte Nevio nach der Landung.

Zum Abschluss nutzte Sarah Dzenus vom LSRG Nordhorn die Möglichkeit sich von den fliegerischen Eigenschaften unseres Twin II zu überzeugen (oder vielleicht abschrecken zu lassen?!) und ein weiteres Muster in ihr Flugbuch eintragen zu können. Ernüchterndes Fazit ihrerseits: “Ich bleibe da doch lieber bei unserem Twin III!“

Jetzt warten wir erst einmal auf’s Essen (!!! Es gibt lecker Schnitzel!!!), bevor dann heute Abend der Regen einsetzt. Bis auf ein Duo Discus XLT sind mittlerweile alle Flieger im Anhänger verstaut. Gestern hatten viele der Pilot*innen noch auf die Qualität ihrer Jaxidas und ihres Verzurrsets (gibt’s auch bei unserem Sponsor Cobra Trailers) vertraut und ihre Flieger über Nacht draußen stehen gelassen. Dank des überragenden Kundensupports von Flieschen Segelflieger T-Shirts fanden heute auch die nachbestellten T-Shirts den Weg zu ihren Besitzern - fast 100 T-Shirt-Käufer*innen haben mittlerweile ein tragbares Andenken an diese Bezirksmeisterschaft. Nahezu alle Flugspuren der letzten Tage (manche Teilnehmer melden ausschließlich bei unserem Sponsor WeGlide) zeigen eindrucksvoll die verschiedenen Flugrouten und ermöglichen es, die Aufgaben nachzuvollziehen.

Vielen Dank an Bonsai, auch bekannt als Dennis Behnke vom LSV Quakenbrück, für folgende Fotos vom gestrigen Tag:

Wir melden uns wie gewohnt morgen früh an dieser Stelle hier wieder.

---------------------------------------

11:00 Uhr:

Guten Morgen aus Surwold,

Das Wichtigste vorweg: Der heutige Tag wurde soeben für beide Klassen neutralisiert. Unsere Sponsoren TopMeteo und Skysight sagen für heute vereinzelte Schauer ab 14:00 Uhr voraus. Auch starker, böiger Wind mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 45 km/h erschweren die Bedingungen. Da der gestrige Tag aber auch für 100km Überlandflüge mit Fluglehrer oder 50km Alleinflüge genutzt wurde werden wir heute den Startbetrieb aufbauen. Am Mittag stehen dann Prüfungsflüge mit Prüfer Christoph Talle an, der ansonsten mit seiner "DW" in der gemischten Klasse mitfliegt. Alle mitgereisten Flugschüler*innen und Interessierte sind nichtsdestotrotz eingeladen den heutigen Tag auch fliegerisch zu nutzen und vielleicht die ein oder andere Platzrunde zu drehen um sich mit der bisher unbekannten Landerichtung 09 und der damit verbundenen Landung über den Wald vertraut zu machen.

Für die Crews und Rückholer ist somit heute ein Rest-Day eingeplant. Vielfältige Freizeitmöglichkeiten finden sich bereits auf unserer Wettbewerbs-Website unter dem Reiter Freizeit-Angebot oder in den Info-Flyern der Stadt Papenburg, die in den Welcome-Bags enthalten waren. Von Bowling und Fußballgolf über Kino (es läuft der neue TopGun-Film, ein Muss für echte Flieger!) und Hallenspielplatz bis hin zu Lasertag und Freizeitparks ist alles in unserer schönen Region vorhanden - nutzt den Tag!

Für die weiteren Tage wollte Sportleiter Martin Petz zum Abschluss des Briefings "den morgigen Tag noch nicht ganz abschreiben!". Die Prognosen werden von Tag zu Tag optimistischer. Mittwoch scheint nach ersten Vorhersagen fliegbar, Donnerstag könnte noch einmal ein richtig guter Tag werden. Wie immer bleiben wir optimistisch und zuversichtlich und freuen uns auf weitere schöne Tage. "Der Wind wird die ganze Woche ein Thema bleiben" mahnte Martin Petz bei einem Blick auf die Langzeitprognose. Windgeschwindigkeiten von 35 km/h und mehr sind in den nächsten Tagen Gang und Gäbe.