• Startseite
  • 5. Tag [24.05.2022] - Viel Wind, viele Schauer, aber tolle Luftmasse!

5. Tag [24.05.2022] - Viel Wind, viele Schauer, aber tolle Luftmasse!

18:45 Uhr:

Die Teilnehmer*innen nutzten den heutigen Ruhetag für vielfältige Freizeitaktivitäten. Der LSV Papenburg-Hümmling erfreut sich derweil über ingesamt 3 neue Lizenzinhaber in den eigenen Reihen. Machte man vor den angekündigten Regen noch den ersten Prüfungsflug mit Prüfer Christoph, so zog man es im Anschluss vor von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr eine Mittagspause beim Imbissstand einzulegen. Mit vollen Mägen, guter Laune und trockenerem Wetter standen dann Prüfungsflug 2 und 3 für Michael Knies an. Eine Seilrissübung gehörte ebenso zum Prüfprogramm wie der Langsamflug und der Seitengleitflug. An dieser Stelle möchten wir Michael recht herzlich gratulieren, dass er diese Hürde gemeistert hat und schon bald seinen Schein in Papierform in den eigenen Händen halten kann. Im Anschluss wurde Simon Untied geprüft - gewohnt souverän manövrierte er unseren Twin II durch die Nordplatzrunde des Steinberges. Nach 2 Starts mit Christoph war dann klar - wir dürfen gratulieren! Herzlichen Glückwunsch, allzeit guten Flug und viel Spaß mit der UL-Ausbildung. Zum Abschluss wurden noch einige Platzrunden gedreht, ehe die "PX" ihr Nachtdomizil im Anhänger eingenommen hat. Jetzt freuen wir uns auf's Essen - um 19:00 Uhr gibt es lecker Spaghetti Bolognese!

--------------------------------------

12:30 Uhr:

Trotz den motivierenden Worten vom Sportleiter und einem umfangreichen Wetter-Briefing ging das Pilot*innen-Voting nicht zugunsten des Fliegens aus - die Mehrheit der gemischten Klasse stimmte für's neutralisieren. Die Bedenken waren, dass bei Regen eventuell aufgerüstet und auch wieder abgerüstet werden müsste. Zudem sei das Wetterfenster einfach zu klein. Jetzt werden stattdessen Prüfungsflüge von zwei LSVPH-Mitgliedern gemacht. Ab 13:15 Uhr ist unser Catering-Team für euch in der Pommesbude am Start - Knackige Bratwürste, würziger Grillkäse oder saftige Steaks werden für euch gegrillt! 

--------------------------------------

09:15 Uhr:

Guten Morgen vom Steinberg,

Grau in Grau zieht es aktuell über uns hinweg. Sportleiter Martin Petz ist nichtsdestotrotz positiv gestimmt und durchaus gewillt heute einen Wertungstag auf die Beine zu stellen. „Die Luftmasse ist gut, nur leider etwas viel Feuchtigkeit ist in der Luft!“ hört man ihn im Pilotensprecher-Briefing motivierend. Aktuell wird an den Aufgaben für den heutigen Tag gearbeitet – es wird mit einem Ziel-Rückkehr-Flug für die gemischte Klasse geliebäugelt. Bei dieser Art der Aufgabe wird es vermutlich auf dem ersten Schenkel mit kräftigem Rückenwind in der tollen Luftmasse gut vorangehen. Die Gefahr besteht, sich vom guten Lauf täuschen zu lassen und das nachmittags abbauende Wetter und den dann vorherrschenden Gegenwind zu unterschätzen. Steigwerte von im Mittel 1,7m und immer wieder hereinziehende Schauer könnten das heutige Rennen sehr spannend werden lassen. „Wenn wir an dem ersten Tag geflogen haben, dann sollten wir es heute erst recht probieren!“ so Martin weiter. Der Deutsche Wetterdienst gibt ihm da mit der Aussage „mäßige bis gute Thermik, mit zeitweise eingelagerten Überentwicklungen im Nordwesten“ Recht. Einzig und allein die Clubklasse mit den leichteren Fliegern werden wir aller Voraussicht nach aufgrund von Böen bis 50 km/h neutralisieren müssen. Wer fliegen möchte kann sich aber selbstverständlich an den Start stellen und wir von unserem Winden-Teams in die Luft gezogen.

Dass es heute zu einem Wertungstag kommen könnte haben manche Nachtschwärmer bereits gestern Abend versucht zu vergessen – liebe Grüße an den LSV Lingen an dieser Stelle! Zwischenzeitlich ähnelte unser Aufenthaltsraum einer Public-Viewing-Area um gemeinsam mit Martin Emke (bekennender HSV-Fan) das Relegations-Rückspiel zu schauen. Das Theken-Team versorgte das kleine „Steinberg-Stadion“ mit ausreichend Biermetern. Ein kleines Schmankerl der bayrischen Art gab es dann gestern Abend noch von unserem Catering-Team: Warme Brezeln mit kaltem Bier zu später Stund, das war für jedermann ein Hochgenuss! Dank des Engagements von Patrick Rolfmeyer, auch Pepe genannt, und Hausmeister Richard ähnelt die Außenanlage unseres Neubaus einer gemütlich beleuchteten Parkanlage und lädt somit förmlich von allein zum gemütlichen Biertrinken ein. Seht selbst:

 

Wir sind gespannt, ob wir heute fliegen und eine Aufgabe abfliegen können und melden uns an dieser Stelle nach dem Briefing um 10:45 Uhr wieder.